Logo Unsere Schwarzwaldbahn Unsere Schwarzwaldbahn

Home

Willkommen bei der
BürgerAktion Unsere Schwarzwaldbahn

Die Bürgeraktion Unsere Schwarzwaldbahn setzt sich für die Wiederinbetriebnahme der Württembergischen Schwarzwaldbahn, auch Hermann-Hesse-Bahn genannt, ein. Wir wollen die aktuelle Chance nutzen dass die Bahnstecke zwischen Weil der Stadt und Calw wieder in Betrieb genommen wird. Damit soll für die Menschen die Möglichkeit geschaffen werden vom Auto auf die Schiene und den öffentlichen Nahverkehr umzusteigen.

Wenn Sie Befürworter der Schwarzwaldbahn sind können Sie die Bürgeraktion auch unterstützen: www.unsere-schwarzwaldbahn.de/unterschrift.php


Sichtbare Zeichen
Mit der Reaktivierung auch des östlichen Teiles der Schwarzwaldbahn zwischen Calw und Weil der Stadt wird es ernst: Auf dem gesamten Abschnitt haben Mitte Oktober im Auftrag des Landkreises Calw plangemäß die Rodungen durch Forstfachbetriebe begonnen.  ... mehr!


„Bärendienst für Fledermäuse“

Die Bürgeraktion Unsere Schwarzwaldbahn (BAUS) hält die Klage des Naturschutzbundes gegen das Bahnprojekt Calw – Renningen für falsch. Der Schutz von Fledermäusen sei wichtig, aber Bahnfahren trage nicht weniger zum Naturschutz bei. Das Vorgehen der Naturschützer gefährde von seinen Folgewirkungen her zudem die heutigen Fledermauspopulationen in den Tunnels anderer Bahnstrecken.  mehr ...


Die Diskussion um die Hermann-Hesse-Bahn wird teilweise verbissen und sogar mit einem gewissen Hass geführt. Wir finden dass vielleicht ein wenig Satire die Diskussion auflockern könnte. Deshalb erlauben wir uns in unregelmäßigen Abständen auf unserer Internetseite Beiträge unter dem Titel "Achtung Satire" zu veröffentlichen. Hier geht es zum aktuellen Beitrag.

Ideen und Beiträge sind willkommen.


Die Schwarzwaldbahn zum Umhängen

Unsere schicken, geräumigen Umhängetaschen aus Bio-Baumwolle sind da. Sie bekommen Sie auf unseren Veranstaltungen sowie bei

 

 


Kommentare:
Norman Polensky: Koennen die Herren Knupfer und Hackl erklären, warum auf einer gut funktionierenden S-Bahn Strecke
zwischen Weil und Renningen zusätzliche Dieselzuege fahhren sollen.
Sie fahren dann in kurzen Abständen direkt vor oder der S-Bahn hinterher.
Es gibt für die Fahrgäste weder nach Stuttgart noch nach Böblingen keinen Zeivorteil, keinen Nutzen, aber Stoerung
Im S-Bahnverkehr, dazu Laerm und Schmutz (30.11.2014)

Markus Wiest: Ministerium für Verkehr und
Infrastruktur Baden-Württemberg

Land stellt Signal bei Hermann-Hesse-Bahn und Schönbuchbahn auf Grün

https://mvi.baden-wuerttemberg.de/de/ministerium/presse/pressemitteilung/pid/land-stellt-signal-bei-hermann-hesse-bahn-und-schoenbuchbahn-auf-gruen/

(27.12.2014)

Markus Wiest: Schwarzwälder Bote
Thema: Calw
Hesse-Bahn hat keine negativen Einflüsse

www.schwarzwaelder-bote.de (04.12.2014)

Markus Wiest: Allianz pro Schiene

Thema: Erfolgreiche Regionalbahnen/13 gute Beispiele

https://www.allianz-pro-schiene.de/verkehrspolitik/personenverkehr/erfolgreiche-regionalbahnen/ (12.02.2015)

Norman Polensky: Ueber einem halben Jahr vor der notwendigen Endpruefung durch
Mitaebeiter des Verkehrsministeriums hat der Minister schon
vorab gruenes Licht gegeben und die Foerderung quasi zugesagt.
EIn unglaublicher Vorgang.
Der Minister uebt Druck auf ihm unterstellte Mitarbeiter auf,
um in seinem Sinn zu entscheiden.
Es bleibt abzuwarten, ob das noch ein Nachspiel haben wird (09.10.2015)

Norman Polensky: Kommentar zur Grenzwanderung
Die angeblich begrenzten und beschraenkten Gegner
der 4 reingequetschten Dieselloks auf dem eingleisigem Abschnitt zwischen Weil der Stadt und Renningen wuenschen sich eine sachliche auf Fakten beruhende Diskussion.
Grenzwertige populistische PR Aktionen ist nicht unser Stil.
Eine Schienenanbindung der Calwer an die Metropolregion Stuttgart findet unsere totale Zustimmung.
Und noch einmal, Herr Knupfer,
Wir wenden uns gegen den Murks mit den unnötigen
reingequetschten Bestands Dieselloks zwischen Weil derStadt und Renningen und das
auf unabsehbare Zeit.
Darueber sollten wir fair und sachlich diskutieren (25.09.2016)

 
Impressum :: Nach oben